Zur Startseite

Freie Kapazitäten

Ambulante Angebote

 
 

js p1

js p2

js p3

js p4

js p5

 
 

js p1

js p2

js p3

Kinder / Jugendliche und deren Familien / minderjährige Mütter/ junge Erwachsene

 0 - 18+

Flexible Betreuungen / Ambulante Hilfen (§ 27 ff KJHG) INSPE (§ 35 KJHG) SPFH (§ 31 KJHG)

js p4

K1

Flexible Betreuung für Kinder, Jugendliche und deren Familien
(§§27ff KJHG)
Aufsuchende, individualpädagogische Beratung.

D1

Flexible Betreuung für Kinder, Jugendliche und deren Familien (§ 27ff KJHG)
Aufsuchende, individualpädagogische Beratung und Betreuung

K2

Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung (INSPE, §35 KJHG)
Verselbständigung / Integration in Schule und Ausbildung.

D2

Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung (INSPE, § 35 KJHG)
Verselbständigung / Integration in Schule und Ausbildung.

K3

Flexible Familienbetreuung
Begleitung und Beratung von Familien in Erziehungsaufgaben, bei Alltagsbewältigung, Umgang mit Ämtern und Behörden.

D3

Flexible Familienbetreuung
Begleitung und Beratung von Familien in Erziehungsaufgaben, bei Alltagsbewältigung, Umgang mit Ämtern und Behörden.

 
 

js p1

js p2

js p3

Kinder / Jugendliche und deren Familien / minderjährige Mütter/ junge Erwachsene

 0 - 18+

Aufsuchende Familientherapie (AFT, §§27ff KJHG)

js p4

K4

Aufsuchende Familientherapie (AFT, §§27ff KJHG)
Folgende besondere Angebote können in die vorab benannten Hilfen
integriert werden:

  • Erlebnispädagogische Angebote
  • Ernährungsberatung
  • Beratung und Betreuung von Menschen aus dem muslimischen Kulturkreis
  • Beratung und Betreuung von russischsprachigen Menschen
  • Sozialberatung • Kognitive Lernförderung
  • Theaterpädagogik
  • Reittherapie
  • Psychomotorik
  • Trauma Beratung
  • Elterngruppe für den Sozialraum Köln-Ossendorf/Bickendorf

js p5

 
 

js p1

js p2

js p3

Kinder / Jugendliche und deren Familien / minderjährige Mütter/ junge Erwachsene

 0 - 18+

Clearing (insbes. § 8a Kindeswohlgefährdung)

js p4

D4

Clearing

Insbesondere unter dem Aspekt §8a, Kindeswohlgefährdung

js p5

 
 

js p1

js p2

js p3

Kinder + Jugendliche

 0 - 18

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UMF)

js p4

D5

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UMF)

Betreuung durch im Feld erfahrene Fachkräfte. Auch als Zusatzbetreuung stationärer Settings wie Heimeinrichtung, Wohnheim, Internat, Flüchtlingsunterkunft etc.

js p5

 
 

js p1

js p2

js p3

Kinder, Jugendliche + deren Familien/ minderjährige Mütter / junge Erwachsene

 0 - 18+

Aufsuchende Familienberatung (§27 KJHG)

js p4

D6

Aufsuchende Familienberatung (§27 KJHG)

Bei Bedarf mit folgenden Schwerpunkten / Bausteinen

  • Systemische Familienberatung
  • Beratung und Betreuung von Menschen aus dem muslimischen Kulturkreis
  • Elterntraining bei der Beaufsichtigung, Versorgung und Pflege von Säuglingen
  • Erlebnispädagogische Maßnahmen
  • Beratung von Eltern mit autistischen Kindern
  • Besondere Sprachkompetenzen: Kurdisch, Türkisch, Hocharabisch, Berberisch, Englisch, Französich, Spanisch

js p5

 
 

js p1

js p2

js p3

Kinder / Jugendliche und deren Familien / minderjährige Mütter/ junge Erwachsene

 0 - 18+

Ressourcencheck (§27 KJHG)

js p4

K5

"Auf der Suche nach dem Verborgenen"
Ressourcencheck nach §§27ff meint ...

  • das Aufspüren unentdeckter bzw. nicht aktiver Fähigkeiten der Kinder, Jugendlichen, Familien und ihres Lebensumfeldes / Sozialraumes.
  • die Erarbeitung passgenauer, weiterführender Hilfen im Dialog mit den Hilfeeempfängern und dem Jugendamt.

D7

Ressourcenchek - Auf der Suche nach dem Verborgenen

Klärt individuelle Fähigkeiten und Möglichkeiten, sowie besondere Konfliktlagen von Familien und entwickelt bei Bedarf einen passgenauen Hilfevorschlag im Dialog mit allen Beteiligten.
 
 

js p1

js p2

js p3

Kinder / Jugendliche und deren Familien / minderjährige Mütter/ junge Erwachsene

 0 - 18+

Rückführungsmanagement - die Chance nach der Krise -

js p4

K6

Rückführungsmanagement - Die Chance nach der Krise.

Dieses Konzept der outback stiftung stellt die erforderlichen Erfahrungsräume und Lernfelder für eine nachhaltige Rückführung zur Verfügung. Es verbindet Wohnort nahes Training und Beratung der Eltern mit Hospitationen in der stationären Betreuungsform.

D8

Rückführungsmanagement - die Chance nach der Krise.

Dieses Konzept der outback stiftung stellt die erforderlichen Erfahrungsräume und Lernfelder für eine nachhaltige Rückführung zur Verfügung. Es verbindet Wohnort nahes Training und Beratung der Eltern mit Hospitationen in der stationären Betreuungsform.
 
 

js p1

js p2

js p3

Kinder / Jugendliche und deren Familien / minderjährige Mütter/ junge Erwachsene

 0 - 18+

Sozialräumliche Projekte

js p4

K7

Sozialräumliche Projekte

Für die Planung und Durchführung von sozialräumlichen Projekten im Kölner Stadtgebiet stehen wir den Jugendämtern gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

js p5

 
 

js p1

js p2

js p3

Kinder / Jugendliche und deren Familien / minderjährige Mütter/ junge Erwachsene

 0 - 18+

Sozialräumliche Projekte

js p4

D9

Sozialräumliche Projekte.

Für die Planung und Durchführung von Sozialraumorientierten Projekten in Düsseldorf und Umgebung stehen wir den Jugendämtern gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

js p5

 
 
 
 

Stationäre Angebote

 
 

js p1

js p2

js p3

js p4

js p5

 
 

js p1

js p2

js p3

Junge Erwachsene

 ab 18

Verselbständigung im Raum Düsseldorf

js p4

D10

Verselbständigung im Raum Düsseldorf

Zielgruppe: Junge Erwachsene ab 18 Jahre.

Angebot: Verselbständigung.

Ziele: Wohnungssuche, Abwicklung des Einzugs, Tagesstrukturierung, Erlernen von Haushaltsführung, Integration in Schule und Ausbildung, Umgang mit Ämtern/Institutionen, Einbindung in das soziale Umfeld, Freizeitgestaltung.

Fachkräfte: Männlich/weiblich.

Start: Ab sofort.

Der Standort des Wohnprojektes orientiert sich an den Absprachen im Hilfeplan.

js p5

 
 

js p1

js p2

js p3

Kinder (Jungen und Mädchen)

ab 7

Sozialpädagogische Lebensgemeinschaft in der Belgischen Eifel/deutschsprachige Gemeinde - Familien analog

js p4

K8

Sozialpädagogische Lebensgemeinschaft in der Belgischen Eifel/deutschsprachige Gemeinde - Familien analog

Zielgruppe: Kinder (Jungen und Mädchen) ab 7 Jahre bis zur Verselbständigung

Angebot: Verlässliches, intensives Betreuungsangebot mit geregelten Strukturen / Integration im Zusammenleben auf altem Bauernhof mit Freizeit-Landwirtschaft / Versorgung, Pflege und Kontakt mit Hunden, Katzen, Schafen, Lämmern, Hühnern und regelmäßig auch Schweinen und Kälbern - ein gern gelebter Bestandteil des Alltags der Familie / eine Vielzahl von Vereinsangeboten (auch integrativ) in der Gemeinde Amel gestalten ein aktives Dorfleben / Schwimmbäder, Kegel-, Kart- und Bowlingbahnen ergänzen die Angebote der Region / Erlebnisorientiertes Angebot: Fahrradtouren, Klettern, Wandern etc.
In dieser Region Belgiens (Belgische Eifel/deutschsprachige Gemeinde) ist DEUTSCH die Amts- und Alltagssprache.

Schule: Primarschule mit angegliedertem Kindergarten vor Ort / Sekundarschulen mit beruflichen und sprachlichen Ausrichtungen in Sankt Vith (10 Bus-Minuten) / Fördergrundschule (in enger Kooperation mit der Regelschule), Fördersekundarschule in Eupen

Maximale Belegung: 2 Plätze

Zurzeit in SPLG: Junge *08/2002 (seit 8 Jahren in der SPLG)

Freie Kapazität: 1 Platz

Schule: Alle Schulformen

Fachkräfte: 1 Diplom-Pädagogin (vielseitiges Erfahrungswissen) mit Ehemann als Vermittler im Handwerk / als Mechaniker

Start: Belegung ab September 2017, Anzufragen zwecks Planung ab sofort

(Ansprechpartnerin: Doris Bolderich)

js p5

 
 

js p1

js p2

js p3

Weibliche / männliche Jugendliche

ab 16

Verselbständigungswohnen (§34/35 SGB VIII) in Köln-Südstadt

js p4

K9

Verselbständigungswohnen (§34/35 SGB VIII) in Köln-Südstadt
Angebot: In einem 1-Zimmer-Appartement in der Kölner Südstadt wird 1 Jugendliche(r) verselbständigt. Tägliche intensive sozialpädagogische Begleitung, teils auch am Wochenende, bei Bedarf auch nachts.

Ziele: Etablierung einer Tagesstruktur, Integration in Schule und Ausbildung, Erlernen von Haushalts- und Finanzführung, Umgang mit Ämtern und behördlichen Angelegenheiten, Erlernen von positiver Freizeitgestaltung.
Gegen Ende der Hilfe wird die/der Jugendliche dabei unterstützt, in die eigene Wohnung umzuziehen und ggf. ambulant weiter nachbetreut.

Freie Plätze: 1

Maximale Belegung: 1

Schule: Alle Schulformen in unmittelbarer Umgebung.

Fachkräfte: 1-2 Fachkräfte, evtl. Einsatz einer Ergänzungskraft.

Start: Ab sofort
(Ansprechpartner: Tom Heitkämper)

js p5

 
 

js p1

js p2

js p3

Mädchen / Jungen

 0 - 2

Sozialpädagogische Lebensgemeinschaft Hünxe (Niederrhein)

js p4

D11

Sozialpädagogische Lebensgemeinschaft Hünxe (Niederrhein)

Zielgruppe: Mädchen / Jungen, 0-2 Jahre

Angebot: Betreuung im Haushalt der Betreuer (gleichgeschlechtliches Frauenpaar) mit einem weiteren betreuten 2,5jährigen Mädchen / Das Paar lebt in einem Neubaugebiet am Rand von Hünxe (mit Garten) in einer verkehrsberuhigten Straße.

Zurzeit in SPLG: 1 Mädchen

Maximale Belegung: 2

Schule: Schulen und Kindergärten in erreichbarer Nähe

Fachkräfte: 1

Dauer: Gerne langfristig

Start: Sofort

(Ansprechpartnerin: Adele Wipperfürth)

js p5