Zur Startseite

Der Verein hat Verantwortung

Der Verein hat eine große Verantwortung für seine jungen Sportler. Das gilt in ökonomischer, aber auch in sozialer Hinsicht. Beides ist wichtig. Und beides wirkt sich direkt auf den Spielbetrieb aus. Ein Spieler kann seine sportlichen Höchstleistungen nur dann erbringen, wenn er psychisch ausgeglichen und mental fit ist.

Die Verpflichtung eines jungen Spielers ist für jeden Verein eine Investition in die Zukunft. Sie ist aber auch stets mit einem wirtschaftlichen Risiko verbunden. Nämlich dann, wenn sich ein begabter Sportler trotz Können und Fleiß auf dem Spielfeld und im Team nicht durchsetzen kann. Deshalb versuchen die Vereine in der Regel, ihren Nachwuchs im sportlichen Bereich optimal zu fördern. Außen vor bleiben dabei aber häufig die Herausforderungen, die das Leben außerhalb des Vereins an die jungen Menschen stellt.

Externe Betreuung durch das outback Sportmentoring

Das outback Sportmentoring kann hier als externe Betreuung eine ideale Ergänzung sein, um einen jungen Spieler auf die Erfolgsspur zu bringen. Für den Verein hat das Engagement in Sachen Sportmentoring eine doppelte Wirkung. Einerseits signalisiert er den Beteiligten, dass er seiner Verantwortung gegenüber einem jungen Spieler nachkommt. Andererseits steht dann auch der Spieler selbst in der Pflicht. Er wird letztlich ganz konkret aufgefordert, sich seiner neuen beruflichen Situation voll und ganz zu stellen.

Das outback Sportmentoring kann jungen Sportlern dabei helfen,

• eigene und fremde Erwartungen realistisch in Einklang zu bringen,
• persönliche Potenziale zu erkennen und zu aktivieren,
• bei Erfolgen nicht abzuheben,
• kritische Situationen besser zu bewältigen,
• bei Misserfolgen das Selbstvertrauen zu bewahren,
• berufliche Perspektiven für die Zeit nach dem Sport zu entwickeln.