Zur Startseite

Projekte für eine überschaubare Auszeit

Die outback stiftung bietet für Jugendliche ab 14 Jahren und junge Volljährige verschiedene Modelle einer Projektstelle an. Dabei handelt es sich um stationäre Angebote für junge Menschen, die nicht in ihrem gewohnten Umfeld verbleiben können. Eine Projektstelle bedeutet daher eine räumliche Distanz zum belastenden Herkunftsmilieu. Sie liegt in der Regel im ländlichen Raum oder in kleineren Orten. Projektstellen bieten häufig die Möglichkeit, die Jugendlichen vor Ort in landwirtschaftlichen und handwerklichen Betrieben aktiv einzubeziehen.

Neues Umfeld für neue Perspektiven

Das Konzept der Projektstelle sieht vor, dass ein oder zwei Jugendliche mit einem Betreuer zusammenleben. Alternativ dazu ist auch eine Verselbständigung in einer angrenzenden Wohneinheit möglich. Die Betreuung trägt bewusst keine oder nur geringe familienähnliche Züge. Nähe und Distanz zwischen Betreuten und Betreuern sind entsprechend dem Bedarf regelbar.

Leistungsmerkmale dieser Hilfen sind (Auswahl):

  • Alltagsgestaltung, Beziehungen, Kontinuität und Struktur,
  • Entwicklung eines individuellen pädagogischen Konzeptes , 
  • Einbindung in die Lebenswelt der Betreuer, 
  • Freizeitaktivitäten, Urlaubsgestaltung,
  • Einbindung ins Gemeinwesen im neuen sozialen Lebensraum,
  • Förderung im Hinblick auf die psychosoziale, emotionale, kognitive und körperliche Entwicklung der Jugendlichen,
  • Förderung der musischen, sportlichen und handwerklichen Fähigkeiten,
  • soziales Lernen in der Gruppe bei der Bewältigung der Alltagsanforderungen,
  • Förderung der schulischen Integration, Entwicklung einer Ausbildungs- und Arbeitsperspektive,
  • Erwerb lebenspraktischer Kompetenzen für Haushalt und autonome Lebensführung,
  • Erwerb berufspraktischer Kompetenzen,
  • Arbeit mit den Eltern, Verwandten und Freunden (falls nicht kontraindiziert), 
  • pädagogische Diagnostik, 
  • Einbeziehung therapeutischer und heilpädagogischer (externer) Hilfen bei Störungen und Leidenszuständen.