Powerbook. Erste Hilfe für die Seele

Ludwig Lüdenbach, der uns bei der outback stiftung mit Coaching und Supervision begleitet, berichtet über die verschiedenen Methoden seiner Arbeit.

Wir gehen davon aus, dass Kinder, welche Fachkräfte herausfordern, einen guten Grund für ihr Verhalten haben.

„Stellen Sie sich eine Wohngruppe (SPLG) mit Kindern vor. Ein Kind wird in bestimmten Momenten immer wieder sehr wütend. Für den Pädagogen ist das keine einfache Situation. Es entstehen Hilflosigkeit und Ohnmacht, nichts geht mehr! In der Supervision helfen wir dem Pädagogen die Dinge zu benennen, sich nicht anstecken zu lassen und einen Weg aus der Situation zu finden.
Der Betreuer muss verstehen, dass dieser Zustand mit den gemachten Erfahrungen des Kindes zu tun hat. Die Herausforderung des Pädagogen ist es nun diese Wut ernst zu nehmen. Er muss den Grund gar nicht unbedingt wissen, sondern es geht darum Verständnis zu zeigen und den Selbstwirksamkeitsanteil des Kindes zu stärken…“

Ludwig Lüdenbach hat sich durch viele Schulungen auf diesem speziellen Gebiet weitergebildet. Er bezeichnet sich selbst als einen Menschen, der gerne arbeitet, mit dem Ziel, andere zu entlasten und gute fachliche Arbeit zu leisten.

Eine seiner Buchempfehlungen ist das „Powerbook für die Seele“ von Andreas Krüger: http://elbekruegerverlag.de/produkt/powerpack/

Ludwig Lüdenbach könnt Ihr für weitere Information bei www.system-im-focus.de erreichen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Infos zu unseren Datenschutzinformationen sowie Cookies und deren Deaktivierung finden Sie hier.

OK